Philosophie

Jedes Lebewesen ist einzigartig und unvergleichlich. Und was für Menschen zählt, zählt für Tiere genauso.
Nach diesem Credo betreuen und erziehen wir unsere Schützlinge und gehen auf ihre Eigenheiten und Bedürfnisse ein, ohne ihre Individualität zu brechen. Denn Liebe und Respekt ist auch bei der Hundeerziehung und- betreuung unser oberstes Ziel.

Werte

Jeder Hund wird von uns individuell begutachtet, ob er wirklich in die Gruppe passt und sich auch selbst wohlfühlt.
Die Chemie zwischen Gassigeher und den Hunden muss stimmen, da das wichtigste in einem Team das Vertrauen ist. Es zahlt sich einfach aus, mehr auf Klasse statt auf Masse zu setzen und nach diesem Credo stellen wir auch unsere Gruppen zusammen.

Entstehungsgeschichte

Ich habe im Jahre 2011 mit meiner Wegbegleiterin Lucy, einer sehr agilen Parson Russel Dame, die Gassigeher gegründet. Ich hatte Lucy im Alter von 10 Monaten aus einer Tierauffangstation rausgeholt, wo nicht viel über ihre ersten Lebensmonate bekannt war.
Sie war nicht immer leicht zu händeln. Mit viel Liebe, Geduld und intensiver Trainingsarbeit sind wir zu einem eingespielten Team geworden.



Lucy

Lucy 3.4.2007-4.7.2018

Liebe Lucy, ich danke dir für deine bedingungslose Liebe und die wunderbare gemeinsame Zeit. Unsere Verbindung ist so stark, dass selbst der Tod sie nicht zu trennen vermag.
Du wirst immer in meinem Herzen sein und uns auf unseren Gassi Gängen in Gedanken begleiten.